+34 93 244 08 80

Bereit für den Aufschwung

Trotz der anhaltenden Rezession in Spanien konnte STAR Servicios Lingüísticos im Jahr 2012 ein bescheidenes Wachstum von 3% verzeichnen. “Die Umsatzsteigerung allein ist angesichts der wirtschaftlichen Lage in Spanien schon ein Erfolg”, meint Michael Scholand, Mitgründer und CEO des in Barcelona ansässigen Unternehmens. „Wir sind tatsächlich sehr zufrieden mit dem Ausgang des letzten Jahres. Durch Kosteneinsparungen und Produktivitätszuwächse haben wir unsere Nettomarge verbessern können. So können wir in unser Wachstum investieren, und genau das werden wir im Laufe dieses Jahres auch tun.”

“Uns steht ein weiteres schweres Jahr bevor,” meint Santos Calle Pareja, Head of Sales des spanischen Unternehmens. „Aber wir rechnen damit, dass sich die Lage in der zweiten Jahreshälfte verbessert, und wir wollen darauf vorbereitet sein. Wir stellen gerade einen weiteren Vertriebler ein, denn wenn der Startschuss für den Aufschwung fällt, werden wir in den Startblöcken stehen. Wir planen außerdem einen Relaunch unserer Website. Die neue Site soll Dreh- und Angelpunkt einer neuen digitalen Kommunikationsstrategie sein, mit der wir unseren Kunden und anderen Stakeholdern nützliche Informationen darbieten wollen.

2012 hat STAR unter anderem dazu genutzt, sein Translation Management System weiter zu entwickeln. “Im letzten Jahr haben wir unsere Provider- und Kundenportale eingeweiht und unser Semantikmodul implementiert”, so Pamela Nuñez, CTO bei STAR Spain. “Mit dem neuen Modul nehmen wir eine semantische Etikettierung aller linguistischen Resourcen vor, die wir für unsere Projekte verwenden: in erster Linie sind dies terminologische Wörterbücher und Translation Memories. Das gleiche System der semantischen Etikettierung verwenden wir auch zur Kategorisierung der „Akteure”, die bei Übersetzungs- und Lokalisierungsprojekten mitwirken: Kunden und Provider. Die Vorteile eines einheitlichen Systems zur semantischen Kategorisierung sind vielfältig. Kundenübergreifende Verwendung von linguistischen Resourcen und eine verbesserte Provider-Auswahl sind zwei Beispiele, die von unseren Projektmanagern besonders positiv bewertet werden,“ erklärt Pamela, aber auch unsere Vertriebsabteilung profitiert: Kundenreferenzen für spezifische Industrien oder Produktgruppen zu finden, ist jetzt ein Kinderspiel.”

Alles in allem war 2012 also ein sehr gutes Jahr für STAR Servicios Lingüísticos, und das Unternehmen sieht mit Zuversicht in die Zukunft.